Talend ETL Entwickler (m/w/d) (3257)

Startdatum:

27.05.2019

Enddatum:

03.01.2019

Beschäftigungsart:

Freiberuflich

Region:

Frankfurt am Main


Beschreibung:

Für unseren Kunden in Frankfurt am Main sind wir aktuell auf der Suche nach einem Talend ETL Entwickler (m/w/d) mit SQL, Redshift, DWH, Datenmodellierung, Aufbau, DataVault.

 

Falls Sie die folgende Projektbeschreibung interessiert und Sie die Anforderungen ausreichend abdecken, bitten wir Sie um kurzfristige Rückmeldung unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Konditionen für den genannten Einsatzort (Stunden- oder Tagessatz) sowie Ihres Profils (vorzugsweise in Word).

 

 

Projektstandort: Frankfurt (100% on-site)

Dauer: 27.05.2019 - 03.01.2020

Volumen: 160 Projekttage

Abgabefrist beim Kunden: 22.05.2019

 

Projekt "ZERO.ONE.DATA":

 

Der Kunde bietet umfangreiche Dienstleistungen und Produkte im Umfeld Big Data an. Neben umfassenden Beratungsleistungen zu Datenhaltung, Datenintegration, Datenaufbereitung, Datenanalyse und Datennutzung entwickelt er zusammen mit Kunden für konkrete Big Data-Aufgabenstellungen Prototypen, um die Daten der Kunden nutzbar zu machen. Daneben bietet er Plattformleistungen an, die große Datenmengen speichern und verarbeiten können.

 

 

Aufgaben:

  • Lead Technical Architect

  • Analyse der Eingangs- und Ausgangsschnittstellen zum Data Warehouse

  • Erarbeitung der Mehrschicht-Architektur des Data Warehouse (Staging, Storage,

  • Subject Area)

  • Modellierung der Fachklassen und Geschäftsvorfälle der Data Warehouse Architektur in UML mit SPARX Enterprise Architect inklusive Dokumentation

  • Modellierung der Daten in den einzelnen Schichten gemäß Architekturvorgabe (Data Vault und Dimensional) mit SPARX Enterprise Architect inklusive Dokumentation

  • Entwicklung komplexer SQL Statements

  • Sicheres Auftreten und die Fähigkeit der Komplexreduktion (insbesondere bei der Diskussion mit Fachbereichen)

 

 

 

Anforderungen:

  • Mehrjährige Erfahrung im ETL-Umfeld inkl. der ETL-Tools, vorzugsweise Talend

  • Mehrjährige Erfahrung mit Datenbanken, vorzugsweise AWS Redshift

  • Mehrjähriges (>= 5) Know-how im DWH-Umfeld, Datenmodellierung, Aufbau, DataVault-Kenntnisse sind natürlich ein Plus

  • Fortgeschrittene SQL-Kenntnisse, vorzugsweise in Redshift, aber zumindest in Oracle, DB2 oder PostgreSQL

 

 Wünschenswert:

  • AWS

  • GIT

  • BI, vorzugsweise in Tableau

  • Kenntnisse im Bereich Energiewirtschaft

 

 

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.



Projektvolumen:
160 Tage